sollen

sọl·len1; sollte, hat sollen; Modalverb; 1 Infinitiv + sollen verwendet, um auszudrücken, dass jemand eine Verpflichtung oder eine Aufgabe hat: Ich soll mich ein bisschen ausruhen (hat der Arzt gesagt); Dein Vater hat angerufen. Du sollst zurückrufen
2 Infinitiv + sollen verwendet, um auszudrücken, dass jemand eine Vereinbarung hat: Ich soll ihn um fünf Uhr vom Hotel abholen
3 soll ich / sollen wir + Infinitiv; verwendet, um einen Vorschlag in Form einer Frage zu machen: Soll ich das Fenster aufmachen?
4 meist du sollst nicht + Infinitiv; verwendet, um jemandem etwas zu verbieten: Du sollst nicht alles anfassen!; Das fünfte Gebot lautet: ,,Du sollst nicht töten"
5 jemand / etwas soll + Infinitiv; verwendet, um ein Gerücht oder eine (noch) nicht bestätigte Information auszudrücken: Er soll ja sehr reich sein; Der Anführer der Rebellen soll festgenommen worden sein
6 jemand / etwas soll + Infinitiv; verwendet, um eine geplante Handlung oder Maßnahme auszudrücken: Nächstes Jahr sollen die Steuern erhöht werden
7 meist soll ich + Infinitiv; gespr; verwendet in rhetorischen Fragen, um Ärger auszudrücken: Soll ichs denn alleine machen?; Wie oft soll ich dir das noch sagen?
8 jemand soll + Infinitiv; gespr; verwendet, um eine Herausforderung auszudrücken: Soll er doch selbst versuchen, so ein Buch zu schreiben!
9 Infinitiv + sollen verwendet, um die feste Absicht oder die Entschlossenheit des Sprechers auszudrücken: Du sollst alles bekommen, was du brauchst - dafür sorge ich
10 jemand soll + Infinitiv; gespr; verwendet, um die Einwilligung des Sprechers auszudrücken: ,,Er will noch 150 Mark haben" - ,,Dann soll ers (von mir aus) haben!"
11 Infinitiv + sollen verwendet, um eine Frage zu stellen, auf die man keine Antwort weiß: Was soll ich nur tun?; Wie sollte das denn funktionieren?
12 Infinitiv + sollte(n) usw verwendet, um einen Wunsch auszusprechen (von dem man nicht erwartet, dass er immer erfüllt wird): So sollte das Wetter immer sein!
13 jemand hätte + Infinitiv + sollen verwendet, um auszudrücken, dass es gut oder schön gewesen wäre, wenn jemand etwas gemacht hätte: Du hättest sein Gesicht sehen sollen!; Wir hätten nicht kommen sollen
14 Infinitiv + sollte(n) usw verwendet, um eine höfliche oder bestimmte Aufforderung auszudrücken: Du solltest ihn nicht immer ärgern (= es wäre besser, wenn du ihn nicht immer ärgern würdest)
15 hätte(n) + Infinitiv + sollen verwendet, um auszudrücken, dass etwas besser oder richtiger gewesen wäre: Das hättest du nicht sagen sollen (= es wäre besser gewesen, wenn du das nicht gesagt hättest)
16 jemand / etwas sollte + Infinitiv; verwendet, um ein Ereignis o.Ä., das inzwischen eingetreten ist, vorwegzunehmen: Es sollte aber anders kommen, als er es sich vorgestellt hatte; Damals wusste sie noch nicht, dass sie ihn nie wieder sehen sollte
17 wenn / falls jemand / etwas + Infinitiv + sollte verwendet, um einen theoretischen Fall zu konstruieren: Falls / Wenn meine Frau anrufen sollte, sagen Sie ihr, dass ich später heimkomme
18 Infinitiv + sollte(n) usw verwendet, um eine Möglichkeit in Erwägung zu ziehen: Sollte sie damit Recht haben? (= es ist denkbar, dass sie Recht hat)
19 meist Woher soll ich das wissen? gespr; verwendet, um (auf ziemlich unhöfliche Weise) auszudrücken, dass man etwas nicht weiß
|| ID Es hat nicht sollen sein / sein sollen das Schicksal wollte nicht, dass es so sein würde
————————
sọl·len2; sollte, hat gesollt; [Vi] 1 irgendwohin sollen gespr; den Auftrag oder die Verpflichtung haben, irgendwohin zu gehen oder zu fahren: Der Chef rief an und sagte, du sollst sofort in sein Büro
2 etwas soll irgendwohin es ist vereinbart oder vorgesehen, dass etwas irgendwohin gebracht wird: Der Schrank soll neben das Fenster
|| ID Was solls? gespr; verwendet, um auszudrücken, dass man sich mit etwas abgefunden hat, besonders weil man nichts daran ändern kann; meist Soll er / sie (doch, ruhig)! gespr; verwendet, um auszudrücken, dass einem jemandes Verhalten egal ist: ,,Sie hat ziemlich über dich geschimpft" - ,,Soll sie doch, das ist mir egal!"; Was soll das / Was soll der Quatsch / Was soll der Unsinn? gespr; verwendet um auszudrücken, dass man sich über etwas ärgert
|| NB: a) sollen2 wird als Vollverb verwendet; zusammen mit einem Infinitiv wird sollen als Modalverb verwendet; ↑sollen1; b) das Partizip Perfekt wird selten verwendet

Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sollen — Sollen, verb. regul. neutr. ich soll, du sollst (nicht sollt), er soll u.s.f. Imperf. ich sollte; Mittelw. gesollt. Es erfordert das Hülfswort haben, und bedeutet überhaupt, zu etwas verbunden seyn, wird aber in verschiedenen Bedeutungen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • sollen — sollen: Die dt. u. niederl. Formen des Modalverbs (mhd. soln, suln, mnd. solen, niederl. zullen) sind durch Vereinfachung der alten gemeingerm. Form mit sk entstanden: ahd. sculan, got. skulan »schuldig sein, sollen, müssen«, engl. shall, schwed …   Das Herkunftswörterbuch

  • sollen — V. (Grundstufe) drückt eine Pflicht aus Beispiele: Du sollst spätestens um 22 Uhr zu Hause sein. Du solltest zum Arzt gehen. sollen V. (Aufbaustufe) drückt aus, dass die Aussage einer anderen Person, die der Sprecher weitergibt, wahrscheinlich… …   Extremes Deutsch

  • sollen — sollen, soll, sollte, hat gesollt/… sollen 1. Sie sollen sofort zum Chef kommen. 2. Wann soll ich kommen? 3. Ich habe im Radio gehört, es soll morgen regnen. 4. Sollten Sie mit dem Vorschlag nicht einverstanden sein, rufen Sie mich an …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • sollen — Vprpr std. (8. Jh.), mhd. suln, soln, ahd. (3. Sg.) skal, as. scal Stammwort. Aus g. * skal Prät. Präs. (3. Sg.) schulden, sollen , auch in gt. skal, anord. skal, ae. sceal, afr. skel, skil. Die Ausgangsbedeutung ist schulden , womit sich lit.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • sollen — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • wollen • werden • sollte • solltest • sollten • …   Deutsch Wörterbuch

  • Söllen — (Stängelmoose, Floridien), 8. Zunft der 2. Kl. (Moose) in Okens Pflanzensystem …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sollen — unterscheidet sich von Müssen wie das Sitten vom Naturgesetz dadurch, daß eine durch das erstere gebotene Handlung unterlassen werden kann, aber nicht unterlassen werden darf, ohne mißfällig zu werden, während von dem durch das letztere… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • sollen — zu tun sein; müssen * * * sol|len [ zɔlən], soll, sollte, gesollt/sollen: 1. Modalverb; hat; 2. Partizip: sollen> a) die Aufforderung, Anweisung, den Auftrag haben, etwas Bestimmtes zu tun: er soll sofort kommen; solltest du nicht bei ihm… …   Universal-Lexikon

  • Sollen — 1. Der mir wird sollen, den wird der Tod nicht holen, sagte das Mädchen. Glaube und Hoffnung heirathslustiger Mädchen. Böhm.: Co je komu souzeno, jistĕ bude splnĕno. – Co má býti, tomu nelze ujíti. (Čelakovsky, 159.) Kroat.: Kaj je komu sudjeno,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.